Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Beratung für Kinder, Jugendliche, Eltern, Angehörige und Fachleute

Manchmal reicht ein Informationsgespräch, manchmal braucht es einen längeren Beratungsprozess, damit Sie Lösungen für schwierige Situationen finden. So kommen Sie aus eigener Kraft weiter!

Die Berliner Erziehungs- und Familienberatungsstellen helfen mit psychologischen, pädagogischen und ggf. therapeutischen Angeboten.

Kostenfrei und auf Wunsch anonym

Die Beratung ist für Sie kostenfrei, da sie eine Leistung der Jugendhilfe nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VIII) ist. Sie müssen keinen Antrag beim Regionalen Sozialpädagogischen Dienst (Jugendamt) stellen und brauchen auch keine Überweisung durch einen Arzt. Desgleichen benötigen Sie keine Krankenkassenkarte. Auf Wunsch beraten wir Sie anonym.


Beratung für alle

In Berlin leben Familien aus vielen Ländern und Kulturen. Wir beraten Sie unabhängig von Ihrem Geschlecht, Lebensentwurf, Ihrer Familienkonstellation, Nationalität, Herkunft, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit und Lebensanschauung.
In einigen Einrichtungen beraten wir Sie in Ihrer Muttersprache und in allen mit der Unterstützung von Dolmetschern.


Dauer

Die Beratung ist ein Prozess, der unterschiedlich lang dauern kann. Ob Einmalberatung oder mehrere Termine – das richtet sich nach Ihren Bedürfnissen.


Schweigepflicht

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht (gemäß § 203 StGB). Sollte es sinnvoll sein, mit anderen Institutionen (Kindergarten, Schule, Jugendamt, Klinik, Familiengericht usw.) oder Personen (Ärztin/Arzt, Lehrerin/Lehrer, Erzieherin/Erzieher usw.) zusammen zu arbeiten, so bedarf das ihrer ausdrücklichen Zustimmung (Schweigepflichtentbindung). Das gilt auch, wenn diese Institutionen oder Personen Auskunft von der Beratungsstelle wünschen. Eine Schweigepflichtentbindung kann jederzeit widerrufen werden!


Kindeswohlgefährdung

Sollte sich der Verdacht einer Kindeswohlgefährdung (im Sinne des § 8a SGB VIII) ergeben, der im Rahmen der Beratung mit den hier zur Verfügung stehenden beraterischen und therapeutischen Mitteln nicht ausgeräumt werden kann, so müssen wir den Regionalen Sozialpädagogischen Dienst informieren. Dort werden dann mit Ihnen gemeinsam geeignete Strategien zur Wahrung des Kindeswohls entwickelt.


Qualität und Team

Alle Berliner Beratungsstellen arbeiten nach einheitlichen Qualitätsstandards. Hier beraten Sie ausschließlich Fachkräfte:

  • Psychologinnen und Psychologen,
  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter,
  • Pädagoginnen und Pädagogen,
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten,
  • psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten
  • und andere psychosoziale Fachkräfte.

Jede Beraterin und jeder Berater hat zudem eine therapeutische oder eine beraterische Zusatzqualifikation.

Das Beratungsteam wird von Teamassistentinnen unterstützt.

Anmeldung, Beratungsfragen, Terminänderungen

Wenden Sie sich direkt an eine Beratungsstelle!
Hier finden Sie die vollständige Liste der Berliner Erziehungs- und Familienberatungsstellen:

Liste der Beratungsstellen Beratungsstellen auf eine Landkarte