So kommen wir durch die Krise: Tipps, Dokumente und Links

Beratung für Familien in herausfordernden Zeiten

Häusliche Isolation und Quarantäne sind Ausnahmesituationen, die die meisten Menschen noch nicht erlebt haben. Diese außergewöhnliche Situation bietet die Chance als Familie wieder näher zusammenzurücken. Die geltenden Maßnahmen können für Eltern, Kinder und Jugendliche aber auch sehr belastend sein, weshalb wir Sie darin unterstützen möchten, diese Zeit möglichst stressfrei zu meistern. Wir von den Erziehungs- und Familienberatungsstellen sind weiterhin für Sie da, um mit Ihnen gemeinsam nach passenden Lösungen für ihre aktuellen Herausforderungen zu suchen. Nutzen Sie hierzu unsere Onlineberatung und unsere Telefonberatung

Allgemeine Tipps

  • Halten Sie eine Tagestruktur ein – Struktur gibt Sicherheit und stärkt in Stresssituationen
  • Planen Sie ihren Tag möglichst genau – geplantes Handeln hilft, sich nicht hilflos ausgeliefert zu fühlen
  • Erarbeiten Sie gemeinsam Regeln für ihre zusätzliche Zeit – Orientierung schafft Verbindlichkeit und entspannt
  • Definieren Sie Zeiten, für sich allein und fürs Miteinander – Freiräume vermindern Stress durch „Lagerkoller“
  • Besinnen Sie sich auf ihre Stärken – Talente und positive Erfahrungen sind Kraftquellen, um herausfordernde Zeiten durchzustehen
  • Bewegen Sie sich – Körperliche Betätigung bewirkt Wunder im Kopf, weil sie unsere Psyche positiv beeinflusst
  • Begrenzen Sie die Zeiten des Medienkonsums – um Überflutungen von Informationen und Gefühlen zu verhindern und Abhängigkeiten vorzubeugen
  • Erklären Sie ihrem Kind in altersgerechten Worten die aktuelle Situation – Verstehen reduziert Ängste
  • Akzeptieren Sie, wenn ihr Kind anhänglicher ist als sonst – Nähe schafft Sicherheit und Geborgenheit
  • Planen Sie gemeinsame Erlebnisse, die Ihnen Freude machen – Gemeinsame Erfahrungen schaffen positiven Zusammenhalt
  • Gestalten Sie die Zeit möglichst stressfrei – verzichten Sie auf große Erziehungsmaßnahmen und vermeiden Sie möglichst Strafen. Loben Sie, um erwünschtes Verhalten zu verstärken
  • Ermöglichen Sie Rückzugsmöglichkeiten, um Konflikte zu reduzieren
  • Halten Sie Kontakte durch Telefon, Videochats und Briefe – Verbundenheit mit Familie, Großeltern, Freund*innen und Helfer*innen gibt Halt
  • Beachten Sie Sorgerechts- und Umgangsvereinbarungen – Kinder brauchen Beziehungssicherheit zu beiden Elternteilen und Eltern, die sich gemeinsam um ihr gesundes Aufwachsen kümmern
  • Seien Sie mit sich und den Anderen nachsichtig – Krisen sind großer Stress, auf den wir uns nicht vorbereiten konnten
  • Holen Sie sich Hilfe – bei Fragen und Unsicherheiten sind die Erziehungs- und Familienberatungsstellen für Sie da

Dokumente für herausfordernde Zeiten

Bei Trennung und Scheidung

Sorge- und Umgangsrecht in der Coronakrise

Empfehlungen für getrennt lebende Eltern


Gegen lange Weile

Kinder zuhause beschäftigen

Für Fachkräfte

Fachinfos