Erziehungs- und Familienberatung in Berlin

Unterstützung für Ehrenamtliche und Fachkräfte, die Geflüchteten helfen

Die kommunalen Erziehungs- und Familienberatungsstellen unterstützen freiwillige Helfer:innen und Fachkräfte, die mit geflüchteten aus der Ukraine arbeiten.

Wir bieten telefonische und auch persönliche Beratung an, wenn Sie Entlastung aufgrund Ihrer herausfordernden Tätigkeit wünschen, wenn Sie fragen zum Umgang mit geflüchteten Familien oder belasteten Kindern, den Folgen traumatischer Fluchterfahrungen oder auch zum Kinderschutz haben.

Bitte nutzen Sie sie Beratungsstelle des Bezirksamts Ihres Wohnortbezirks oder ggf. auch die Beratungsstelle der jeweiligen Nachbarbezirke.

In der Corona-Krise sind wir weiterhin für Sie da!

Comic von Renate Alf "Eltern sind schwer erziehbar"An dieser Stelle halten wir sie über die Beratungsmöglichkeiten auf dem Laufenden. Derzeit können Sie in den meisten Beratungsstellen wieder Termine vor Ort vereinbaren. Klicken Sie einfach hier auf: Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden

Aktuell finden auch wieder Gruppen und Kurse in den Beratungsstellen statt.

Nutzen Sie die
Online-Beratung!

Zur Online-Beratung

Nutzen Sie die
Telefon-Beratung!

Zur Telefon-Beratung

Dokumente und Links für Krise

Zu den Tipps

Aktuelle Informationen

Interview mit Mitarbeitenden der Psychologischen Beratungsstelle Spandau um Thema:

Wie spreche ich mit Kindern über den Krieg

Auf Facebook

Facebook Logo
www.facebook.com


News aus der LAG:

Weitere Artikel entdecken


Beratung in Krisen für Familien und Angehörige

Erziehungs- und Familienberatung ist ein Angebot für Eltern, Kinder und Jugendliche. Wir beraten auch andere, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, zum Beispiel Großeltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer. Kinder und Jugendliche können sich auch ohne ihre Eltern bei uns melden.

Mehr Informationen zur Beratung, zu typischen Beratungsthemen und -fragen finden Sie hier.